Facebook-Button_vectorized0814.png

Twitter-Button_vectorized0814.png

GooglePlus.png

RSS-Button_vectorized0814.png
WERBEPARTNER



Auswärtsspiel gegen FSV Friedrichshaller SV II / Heimspiel gegen Spvgg Oedheim und Vorschau auf das Auswärtsspiel gegen SV Lampoldshausen

Geschrieben von Sportfreunde_Online-Team am 26. September 2017 14:24 Uhr

    

FSV Friedrichshaller SV II gegen Spfr Untergriesheim 4:0
Spfr Untergriesheim gegen Spvgg Oedheim 10:1

In unserem ersten Auswärtsspiel am vergangenen Dienstag beim FSV Friedrichshaller SV II haben wir unsere Erfolgsserie fortgesetzt und siegten Hochverdient mit 4:0.
Die Friedrichshaller machten es uns in der Anfangsphase recht schwierig in unser Spiel zu kommen aber auch die eingesetzten Spieler von der ersten Garde der Friedrichshaller konnten uns ab Mitte der ersten Halbzeit nicht stoppen und so erzielten wir drei Treffer durch Sven Kessler, Joshua Baur und Christoph Traub.
In der zweiten Halbzeit verflachte das Match und wir konnten nur noch das Ergebnis durch einen Foul Elfmeter zum 4:0 erhöhen.
Wichtig war das die Null stand und wir die drei Punkte im Flutlichtspiel unter der Woche einfahren konnten.

Im nächsten Heimspiel gegen die Spvgg Oedheim haben wir eine klasse Leistung abgerufen und gewannen Sensationell mit 10:1 Toren.
Die erste halbe Stunde war bis jetzt die Stärkste der Saison und hier lagen wir schnell mit 1:0 durch Roland Stegmüller der einen Eckstoß von Sven Kessler mit seinem rechten Fuß unter die Latte knallte in Front. Das 2 und 3:0 erzielte unser Torjäger Christoph Traub nach herrlichen Spielzügen. Die 4:0 Führung markierte Andre fröhlich durch einen Foul Elfmeter.
Die letzten zehn Minuten vor der Halbzeit schlichen sich einige Leichtsinnsfehler bei uns ein und so kamen die Gäste zum 4:1 Anschlusstreffer noch vor dem Pausentee.
Im zweiten Abschnitt dann das Torfestival von Christoph Traub der kurz nach Wiederanpfiff Das 5:1 und 6:1 markierte, somit war das Spiel gelaufen doch wir wollten an diesem Tage mehr.
Das 7:1 erzielte Robin Kutschenreiter und die Schlusspunkte zum 8, 9 und 10:1 blieb dem Überagenden Mann auf dem Platz Christoph Traub vorbehalten nach schön vorgetragenen Angriffen.
Ein klasse Spiel meiner Mannschaft doch wir sollten auf dem Boden bleiben und weiter an uns arbeiten.
Wichtig war auch das fast alle Mann wieder an Bord sind wie zum Beispiel der Langzeitverletzte Raphael Geist, der Langzeiturlauber Doga Aksit und Sebastiano Vetrano der noch von dem Wechsel im Sommer zu uns gesperrt war.

Den Blick müssen wir jetzt zum SV Lampoldshausen richten da reisen wir am kommenden Sonntag hin. Das wird ein ganz hartes Match und da müssen wir mit voller Konzentration antreten und alles Investieren um die Punkte aus Lampoldshausen mit zu nehmen.

Unsere zweite Garde war Spielfrei und greift wieder am kommenden Sonntag gegen den SV Lampoldshausen ein.

Mit sportlichen Grüßen Trainer Philipp Müller

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden!